Wie es sich gehört, haben wir nach drei Wochen unser neues Büro in Oerlikon mit einem kleinen Fest eingeweiht. Dabei haben wir viele unserer Nachbar kennen gelernt, aber auch mit alten Freunden gefeiert. Eine Bierflasche lässt den Abend für uns nochmals hochleben!

IMG-20150119-WA0005
Es ist angerichtet. Häppchen und Getränke stehen bereit für den Einweihungs-Apéro.

«Bereits morgens um 9 Uhr werde ich mit 199 Kollegen unsanft aus dem Schlaf gerissen. Im bequemen Harass geht es auf die Reise, ziemlich weit, wie ich finde. Am Zielort angekommen, werde ich gleich auf den Balkon gestellt, die Aussicht auf eine Baustelle ist herrlich. Die Temperatur: angenehme 5 Grad. Hier heisst es nun geduldig warten.

Gegen 17 Uhr werden die ersten meiner Kollegen aus der wohligen Kälte an die Wärme genommen und getrunken. Erst gegen 18 Uhr gehts aber richtig rund. Es sind vor allem Leute, die hier im gleichen Haus (Noerd) wie  die Veranstalter arbeiten, die sich zum geselligen Zusammensein einfinden. Ich werde von einem Italiener auserwählt. Er betont zwar, dass er Schweizer ist, aber ich könnte schwören, er hat Italienisch gesprochen. Er unterhält sich mit ein paar Leuten von Aroma, die sehr interessiert sind an den Dingen von Battere. Fleissig erklärt auch Kollege Kyle den Nachbarn von Freitag, wie das mit dem Battere Now, diesen Akkupacks fürs Handy funktioniert.

Scananlage und Pizza Margherita

IMG_0655
Ein Highlight des Abends: Fabi und ihre aus Lego gebaute Scanmaschine!

Noch immer in der Hand meines Trinkers entdecke ich eine grosse Menschentraube. Alle wollen sehen, wie die automatische Scanmaschine von Fabi funktioniert. Persönlich auch eines meiner Highlights.

Um 19 Uhr spricht dann der blonde Chef noch ein paar Wort und begrüsst die Gäste. Danach klingelt der Pizzakurier. Ich darf sogar mit nach unten, werde dort aber unsanft abgestellt. Zum Glück nimmt man mich aber wieder mit ins Büro. Da entdecke einige Journalisten, deren Artikel an den Wänden hängen, die Jungen spielen Looping Louie und viele weitere Bekannte lassen sich vom neuen Büro inspirieren. Ich freu mich, als Zürcher Bier hier dabei zu sein.

Lustig finde ich, dass mein Trinker irgendwann sein Shirt auszieht und um das Haus rennt. Ich glaube, er hat eine Wette verloren.

Angetrunken am Ping-Pong-Tisch

IMG_0656
Gespannt hören die Gäste dem Andi zu, wie er die Neuheiten aus dem Hause Battere erklärt.

Etwas später, so nach 22 Uhr bin ich bereits wieder im Harass, in dem sich viele andere leere Kollegen befinden. Nun wird auch der Ping-Pong-Tisch endlich gebraucht. Es gibt neue Spiele (z.B. der Ball darf den Tisch nicht berühren) oder ein Doppel mit Links. Wirklich lustig. Ganz am Schluss, es war schon weit nach Mitternacht, da hat einer der ehemaligen Bürokollegen von Battere, so ein Musiker von Instrumentor dann auch noch gleich ein paar Möbel umgestellt. Ich bin sicher, der darf sich auf einen Racheakt gefasst machen.

Für mich als Turbinenbräu-Bierflasche war es ein wirklich cooler Abend. Die Veranstalter bedanken sich natürlich bei allen Gästen. Noch sind einige meiner Kollegen voll und solange diese nicht leer sind, müssen auch wir warten, bevor es zurück nach Hause in die Brauerei geht. Drum würde ich mich freuen, wenn alle, die sonst noch Lust haben, auf ein Bierchen ins neue Battere-Office kommen. Die Kollegen Weisswein und Jägermeister sind schliesslich auch noch da! Cheers»

 

Aún no hay comentarios, ¡añada su voz abajo!


Añadir un comentario

Tu dirección de correo electrónico no será publicada. Los campos obligatorios están marcados con *